WandelBar Rückblick: Gartenprojekte in Erlangen

Zur WandelBar im Februar kamen rund 30 Interessierte ins Lesecafé, um sich über die verschiedenen urbanen Garten-Konzepte in Erlangen zu informieren. Sechs Erlanger Gartenprojekte stellten sich und ihr Konzept vor und standen für Fragen zur Verfügung. Alle bieten Mitmach-Möglichkeiten an und freuen sich über Mit-GärtnerInnen.

Gartenprojekte in Erlangen

Monika Zacherl, 1. Vorsitzende des Interkulturellen Gartens e.V., stellte das Projekt vor und berichtete von den anfänglichen Schwierigkeiten bei der Finanzierung und der guten Zusammenarbeit verschiedenster Nationalitäten im Garten. Aktuell gibt es keine freien Plätze im Interkulturellen Garten, aber Interessierte können sich in eine Warteliste eintragen lassen. Die Pacht für ein Beet kostet 2,60€/qm im Jahr. Am 16. Juli findet das Sommerfest im Interkulturellen Garten Erlangen statt. Hier ist jede/r herzlich eingeladen, sich das Projekt anzusehen und gemeinsam zu feiern.
Besonders spannend fanden einige der Zuhörer die essbaren Chrysanthemen, bei denen die Blätter gegrillt werden können. WandelBar Rückblick: Gartenprojekte in Erlangen weiterlesen

Nachbarschaftsgarten am Kulturpunkt Bruck

„Es grünt so grün…“ mitten in Erlangen-Bruck. Rund um den Kulturpunkt Bruck verwandelt sich das Grüngelände von der „Brache“ zum grünen Paradies, den „Nachbarschaftsgarten“ in Bruck. Es entstehen ein Gemüsegarten, Hochbeete, Streuobstwiese und eine einladenden Freizeitfläche mit jeder Menge Möglichkeiten, Natur hautnah zu erleben und ein Stückchen „Grün“ im Stadtteil selbst aktiv mitzugestalten. Die Gärten stehen allen offen, es wird weder Begrenzungen durch Zäune geben, noch Begrenzungen in dem, wie man seine Ideen einbringen kann. Grundsätzlich gilt jedoch, dass ökologisch gegärtnert wird, ebenso wird auch auf alte Gemüse- und Obstsorten zurückgegriffen werden. Stadtgrün hat mit schwerem Gerät bereits den ersten Bereich für Beete angelegt und einen schützenden Staketenzaun aus Kastanienholz installiert. Nun sind alle interessierten GartlerInnen gefragt, das gute Stückchen Erde aktiv mitzugestalten und beim gemeinsamen Arbeiten, Anbauen, Ernten jede Menge gute Zeit zu verbringen und neue Menschen kennenzulernen. Gartenkenntnisse sind keine Voraussetzung, was zählt, ist der Spaß am Arbeiten in und mit der Natur und am gemeinsamen Tun.

Nähere Informationen zu den „Nachbarschaftsgärten“ gibt es im
Kulturpunkt Bruck
Fröbelstraße 6
91058 Erlangen
Telefon 09131/303664
Mail: kulturpunkt@stadt.erlangen.de
Homepage des Kulturpunkt Bruck: www.kulturpunkt-bruck.de

Umweltpreis für Stadtgarten

Wir haben mit dem Stadtgarten in der Altstadtmarktpassage den Umweltpreis der Stadt Erlangen gewonnen! Darüber freuen wir uns sehr, denn das bedeutet, dass es im nächsten Jahr weitergehen kann – und zwar mit richtigen Pflanzkästen.

Mittlerweile hat sich unser Garten schon etwas gemausert. Wenn man ehrlich ist, ist er etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben, aber das macht ihn nicht weniger liebenswert 🙂 Die ersten kleinen gelben Tomaten sind schon reif, Zucchini wachsen heran und Kräuter kann man schon eine ganze Zeitlang ernten. Umweltpreis für Stadtgarten weiterlesen

Stadtgarten in der Altstadtmarktpassage

Am 14. Mai startet das erste Stadtgarten-Projekt in Erlangen durch!

Los geht’s um 10.30 Uhr mit gemeinsamem Frühstück (bitte was mitbringen!) und dann wird gepflanzt, was die Erde hält!

Die Altstadtmarktpassage ist ein öffentlicher Raum, der dringend einer Aufwertung bedarf. Unserer Ansicht nach: einen grünen Anstrich! Deshalb werden dort von nun an Tomaten, Zucchini, Kürbisse, Paprika, Kapuzinerkresse, Zitronenmelisse und Co. den Ton angeben. Das besondere daran: unser Stadtgarten ist kein abgetrennter Bereich, sondern für alle zugänglich. Jeder, der durch die Passage läuft, kann unsere tollen Pflanzen bewundern, aber auch ernten! Und natürlich mitmachen!

Jeden Freitag (ab dem 22. Mai) treffen wir uns von 17-19 Uhr im Lesecafé zur gemeinsamen Gartenpflege und zum nett beisammen sein. Auch Du bist herzlich willkommen. Wir führen gerne durch den Garten, laden aber auch zum Mitmachen ein.

Auch wer keine Zeit hat, aber das Projekt ideell unterstützen will, kann einen Beitrag leisten. Unsere Pflanzpatenschaften kosten 25€ und sind mit keiner weiteren Verpflichtung verbunden. Der bepflanzte Kaffeesack erhält dann ein Holzschildchen mit Deinem Namen oder Deiner Firma oder Deinem Verein.

Bis bald im Stadtgarten in der Altstadtmarktpassage!

Essbare Stadt Erlangen

Das Projekt „Essbare Stadt“ ist gestartet! Wir wollen die graue Altstadtmarktpassage in ein grünes, essbares Paradies verwandeln.

Unser Pflanztag findet am 14. Mai statt. Los geht’s um 10.30 Uhr mit einem Frühstück und dann beginnt das große Pflanzen: Tomaten, Zucchini, Minze, Oregano, Erdbeeren, … Hauptsache, es ist essbar!

Du bist herzlich eingeladen dabei zu sein und mitzumachen!

Natürlich wird auch nach dem Pflanzen noch genug zu tun sein. Das (offene!) Gartenteam will sich jede Woche einmal treffen um Pflegearbeiten durchzuführen und sich auszutauschen. Gießen wird auch jeden Tag mindestens einmal anstehen. Es ist also genug Arbeit für alle da, die sich einbringen wollen 🙂

Aktuell suchen wir noch Jungpflanzen, die wir am 14. Mai einbuddeln können. Hier haben wir eine Liste gestartet: https://titanpad.com/Pwit89HWOV

Unsere nächsten offenen Treffen sind am:
1. Mai um 19 Uhr im Lesecafé (lockeres Treffen)
6. Mai um 19 Uhr im Lesecafé (Arbeitstreffen)

Mit dem Projekt „Essbare Stadt“ in der Altstadtmarktpassage wollen wir der Zündfunke sein, der die ganze Stadt in eine essbare Stadt verwandelt. Wir hoffen, das wird uns gelingen!

Voices of Transition – Erlangen macht sich bereit für den Wandel

Voices of Transition in Erlangen

Rappelvoll war das Lesecafé am 25. Februar, als wir den Film „Voices of Transition“ gemeinsam mit attac und dem Dritte Welt Laden gezeigt haben. Rund 40 interessierte Zuschauer waren gekommen, um sich den Film anzusehen.
Themen des Films waren unter anderem Urban Gardening, Waldgärten, Transition Towns und das weitgehend erdölunabhängige Kuba.
Richtig spannend wurde es aber nach dem Film. „Das macht Hoffnung,“ so eine Stimme aus dem Publikum. Dann wurde gesammelt: was gibt es schon alles in Erlangen?
Repair Café, Umsonstladen, interkultureller Garten, Energiewendeinititiative, das Lesecafé, Tauschring, Carsharing, … aber es fehlt einfach noch ein Stadtgarten! Auch ein kleiner Gebrauchtwarenladen in der Innenstadt, ähnlich wie der Oxfam Shop in Nürnberg, käme gut an. Andere Vorschläge waren eine Tauschplattform für Tickets des ÖPNV oder ein Werkzeug-Leihladen. Voices of Transition – Erlangen macht sich bereit für den Wandel weiterlesen