WandelBar: Gedanken zur kommunalen Resilienz

Wenn das Selbstverständliche plötzlich nicht mehr verfügbar ist

Über Selbstverständlichkeiten macht man sich üblicherweise keine Gedanken. Das wird immer erst dann nachgeholt, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

Wie Erlangen sich auf mögliche (krisenhafte) Veränderungen vorbereitet hat oder vorbereiten sollte, wird in der Wandelbar am Mi. 25.11. ab 19:30 Uhr im Lesecafé bearbeitet.

Niko Paech hat in seinem Buch „Befreiung vom Überfluss“ davon gesprochen, dass eine Steigerung des Luxus eigentlich nur noch eine Vergrößerung der Absturzhöhe bringt. Und Nikolaus Huhn hat seinen „Hörenden Fussmarsch“ durch Thüringen gemacht, weil er wissen wollte, wie Gemeinden und Bürger auf mögliche Verknappungen notwendiger Resourcen, z.B. vom Rohöl, und den daraus folgenden Veränderungen, reagieren können oder wie sie sich auf die Veränderungen vorbereitet haben. WandelBar: Gedanken zur kommunalen Resilienz weiterlesen

Nachbarschaftsgarten am Kulturpunkt Bruck

„Es grünt so grün…“ mitten in Erlangen-Bruck. Rund um den Kulturpunkt Bruck verwandelt sich das Grüngelände von der „Brache“ zum grünen Paradies, den „Nachbarschaftsgarten“ in Bruck. Es entstehen ein Gemüsegarten, Hochbeete, Streuobstwiese und eine einladenden Freizeitfläche mit jeder Menge Möglichkeiten, Natur hautnah zu erleben und ein Stückchen „Grün“ im Stadtteil selbst aktiv mitzugestalten. Die Gärten stehen allen offen, es wird weder Begrenzungen durch Zäune geben, noch Begrenzungen in dem, wie man seine Ideen einbringen kann. Grundsätzlich gilt jedoch, dass ökologisch gegärtnert wird, ebenso wird auch auf alte Gemüse- und Obstsorten zurückgegriffen werden. Stadtgrün hat mit schwerem Gerät bereits den ersten Bereich für Beete angelegt und einen schützenden Staketenzaun aus Kastanienholz installiert. Nun sind alle interessierten GartlerInnen gefragt, das gute Stückchen Erde aktiv mitzugestalten und beim gemeinsamen Arbeiten, Anbauen, Ernten jede Menge gute Zeit zu verbringen und neue Menschen kennenzulernen. Gartenkenntnisse sind keine Voraussetzung, was zählt, ist der Spaß am Arbeiten in und mit der Natur und am gemeinsamen Tun.

Nähere Informationen zu den „Nachbarschaftsgärten“ gibt es im
Kulturpunkt Bruck
Fröbelstraße 6
91058 Erlangen
Telefon 09131/303664
Mail: kulturpunkt@stadt.erlangen.de
Homepage des Kulturpunkt Bruck: www.kulturpunkt-bruck.de

In Transition 2.0 und Zukunftsvisionen

Am 24. Juni gab es zur WandelBar wieder eine kostenlose Filmvorführung: In Transition 2.0. Rund 20 Interessierte kamen zur Filmvorführung und überlegten sich anschließend, wie ihr Traum-Erlangen in einigen Jahrzehnten aussehen sollte.
Der Film erzählt von Transition Towns auf der ganzen Welt. Von Städten, die ihre eigene Währung haben, von Stadtteilen, die ihr eigenes Gemüse anbauen, von Städten, die ihre eigene Energie erzeugen. Der Film zeigt, wie Transition Initiativen entstehen, wie sie funktionieren, was sie zusammenhält und was sie bewegen. Der Film kann auch online angesehen werden: http://www.transitionmovie.org/

Im Anschluss an den Film verteilten wir Papier und Stifte, so dass jede/r ihre/seine Zukunftsvision für Erlangen beschreiben konnte. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Mancher zeichnete eine Vision, andere machten Stichpunkte, andere formulierten ihre Punkte aus. In Transition 2.0 und Zukunftsvisionen weiterlesen

Voices of Transition – Film und Diskussion am 25.02.2015

Voices of Transition Erlangen

Wir zeigen in Kooperation mit dem Dritte Weltladen, attac und dem Lesecafé den Film „Voices of Transition“. Kommt vorbei uns lasst euch inspirieren! Im Anschluss gibt es Gelegenheit, Fragen über die Transition Idee zu stellen, zu reden, zu diskutieren und zu planen. Wir wollen auch aus Erlangen eine Transition Town – eine Stadt im Wandel – machen!

Wann: 25. Februar 2015, 19 Uhr
Wo: Lesecafé Anständig essen, Hauptstr. 55 (Altstadtmarktpassage), Erlangen
Eintritt: frei! Voices of Transition – Film und Diskussion am 25.02.2015 weiterlesen